Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    menschenfischerin

    - mehr Freunde



http://myblog.de/anonyma

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Milka

Da fällt mir ein... Gestern hab ich was witziges erlebt... Hierzu 2 Mails, die ich geschrieben bzw. bekommen habe *gg*

Hallo liebe Milka-Mitarbeiter,

Als Studierende/r hat man ja entgegen der allgemeinen Klischees über diese Spezies immer was zu tun. Nicht nur in der Woche, auch am Wochenende. Also sitzt man am Schreibtisch und arbeitet und plötzlich taucht der Gedanke auf: "Ach, so was zu Naschen wär jetzt schon ganz nett. Und ich hab da ja noch was von Ostern!" Dann sieht fleißige Studentin, dass sie ja noch das tolle Pasteten-Ei von Milka hat. Super! Wie lang ist denn das noch haltbar? Dürfte ja eigentlich noch nicht verfallen sein, Ostern ist erst 3 Wochen her. Ach, okay, Mai 20008, dann ist ja gut. Halt! Stop! 20008? Wie cooool, ich hab noch 18000 Jahre Zeit, dieses Ei zu essen, da kann ich dem jetzt noch nicht zu Leibe rücken. Das heb ich mir lieber auf für wirkliche Notzeiten. Oder vererbe es meinen Nachkommen. Nahrungsmittel aus dem 21. Jahrhundert, die auch noch tausende von Jahren später gegessen werden können. Und das von Milka, der zartesten Versuchung, seit es Schokolade gibt. Das muss ja auch den nachfolgenden Generationen bewiesen werden.

Aber was ich damit sagen will: vielen Dank für die nette Unterbrechung meiner Arbeit, jetzt kann ich amüsiert und motiviert weitermachen. Und ich freue mich schon mit meinen Nachkommen, dass sie in den Genuss der leckeren Milka-Schokolade kommen dürfen und vergleichen können: Wie schmeckt Milka heute und wie schmeckte es damals?

Viele liebe Grüße,

ano


Und das bekam ich dann als Antwort, knapp 2 Stunden später:


Sehr geehrte ano,

vielen Dank für Ihre sehr amüsante Nachricht.

In den Produktinformationen zu unserer Milka Pasteten-Ei haben Sie einen Druckfehler entdeckt. Leider schlägt der Druckfehlerteufel trotz aller Sorgfalt da zu, wo man es am wenigsten erwartet. Die aufgetretene Irritation bedauern wir.

Wir haben uns bereits mit der zuständigen Abteilung in Verbindung gesetzt. Sie hat Abhilfe zugesagt sobald eine neue Bestellung für Verpackungen aufgeben wird. Der Fehler sollte in Zukunft nicht wieder vorkommen. Bitte entschuldigen Sie ihn.

Dürfen wir Sie von der grundsätzlich einwandfreien Qualität unserer Ware überzeugen? Mit getrennter Post senden wir Ihnen ein kleines Päckchen; es geht Ihnen in den nächsten Tagen zu.

Bei Rückfragen stehen wir gerne wieder zu Ihrer Verfügung. Sie erreichen uns jederzeit über unser E-Mail-Kontaktformular auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt "Service".






Es lohnt sich also, Druckfehler zu berichten Ich bin auf das Päckchen gespannt *gg*

nomma Segen!
ano
13.4.08 13:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung