Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    menschenfischerin

    - mehr Freunde



http://myblog.de/anonyma

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Interkulturelles Problem

Interessantes Thema, die Bereitschaft vieler Jugendlicher, loszuschlagen. Ich bekomm da momentan viel mit und weiß echt nicht, was ich darüber denken soll.

Warum ist die Gewaltbereitschaft in den letzten Jahren so angestiegen, vor allem gegenüber Ausländern? Kann man nicht einen friedlichen Weg suchen, miteinander auszukommen? Es ist doch wesentlich stressfreier, sich mal an einen Tisch zu setzen und die Probleme, die man mit anderen hat, auszusprechen und eine Lösung zu finden, als sich jeden Tag oder jede Woche wieder den Stress zu geben, die anderen regelrecht zu jagen und Rache zu verüben, selbst wenn so ein Gespräch auch nicht gerade einfach ist oder es mehrere Gespräche sein müssen. Warum können Pädagogen nicht zwischen den Parteien vermitteln? Wollen sie es nicht, finden sie keine Lösung oder treten die Jugendlichen einfach nicht so an sie heran, dass die Schwere des Problems deutlich wird? Und warum sehen Jugendliche Gewalt als einzige hilfreiche Lösung?

Dass unsere Gesellschaft ein Einwanderersproblem hat wissen wir. Und mit Problem meine ich, dass sie sie nicht ausreichend integriert oder integrieren kann. Dadurch sind es für sie zuviele. Es gibt viele Möglichkeit, die Einwanderer wahrnehmen können, um die Einwohner ihres neuen "Heimatlandes" kennenzulernen oder die Sprache zu lernen oder was weiß ich. Von vielen werden diese Angebote auch wahrgenommen. Aber was ist mit den anderen? Sie bleiben lieber unter sich, in ihren Familien und in den Stadtteilen, wo andere Landsmänner von ihnen wohnen, ohne die Bereitschaft, die neue Sprache zu lernen. Und wie sieht es in der Erziehung der Kinder aus? Wird ihnen die Verachtung für dieses Land mit eingeimpft? Oder entwickelt es sich bei denen von selbst? Diese Menschen tun mir echt leid. Damit schaffen sie sich selbst Probleme, die sie nicht haben müssen. Und diese wenigen, die sich so uns gegenüber sperren, vermitteln ein negatives Bild, dass auf die abfärbt, die sich integrieren wollen oder das schon haben und sich ihr Leben in und mit dem neuen Land aufgebaut haben.

Wann werden wir lernen, dass beispielsweise Türken und Russen keine Tiere sind sondern genauso Menschen wie meine Familie und ich? Wann werden wir in ihnen nicht mehr eine Bedrohung sehen sondern eine Bereicherung für unsere Gesellschaft? Und wann werden sie uns nicht mehr als Gegner sehen, als die, die in dem vielleicht verhassten Land, in das man nicht auswandern wollte sondern aus irgendwelchen Gründen dazu gezwungen war, leben und die ja "sowieso etwas gegen Ausländer haben" sondern als Freunde, die ihnen nichts Böses wollen und vielleicht an ihrer Kultur interessiert sind?

Ist es bei uns echt schon so weit, dass wir alles Fremde verurteilen und abwerten müssen, nur weil wir es nicht kennen?

Segen!
ano
4.6.07 08:53


Schlaaaaaaafen

Ich will nur noch schlafen... Tag und Nacht, eine Woche lang... Ich weiß gar nicht, warum das momentan so krass ist. Okay, ich war am Mittwoch Abend auf Party und musste gestern wieder zeitig in die Uni, aber sonst geh ich ja nur selten bis nie weg... Irgendwie wird mir grad alles zuviel. Wenigstens hab ich für den Praktikumsbericht und die eine Hausarbeit länger Zeit. Eigentlich wollte ich den Bericht diese Woche fertig schreiben... Ne halbe Seite hab ich seit Montag geschrieben. Und heut Abend sind wir mit der Clique und dem Dunstkreis wieder unterwegs, das wird sicher auch spät... Aber ich freu mich drauf. Und morgen kann ich ja zum Glück ausschlafen. Hab schon zu meiner Süßen gesagt, dass ich morgen nen Betttag einlege und ihr Freund sich net wundern soll, wenn ich nur in Schlabberklamotten mal auffem Balkon rauche oder so. Sehr viel mehr werd ich morgen außerhalb meines Zimmers nicht machen. Aber jetzt erstmal den Tag über die Bühne bringen. Wir wollen heut Putzen, dann treff ich mich zu nem späten Frühstück mit ner Freundin, dann muss ich wohl mein Zimmer saubermachen, weil ich jetzt nicht alles schaffe und dann.... für heut Abend einkaufen und so. Naja, ist zu schaffen

Ich wünsche einen guten Start ins Wochenende!

Segen!
ano
8.6.07 08:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung